Vorzeigeprojekte

  • Hotel Virgin
    ROCKWELL GROUP EUROPE
  • ROCKWELL GROUP EUROPE

    Hotel Virgin

    Chicago (Illinois) USA

    Ein altes Gebäude von 1928 in Chicago, das der Sitz der Old Dearborn Bank und ein Referenzpunkt des Art déco war, ist der erste Sitz des neuen Hotelkonzeptes, das vom Magnaten Sir Richard Branson konzipiert wurde. Virgin Hotels Chicago öffnet seine Türen mit einem fröhlichen und innovativen Design, das auf der Idee des „Business Hotels“ aufbaut, aber kein Bisschen Lifestyle auslässt.

    ROCKWELL GROUP EUROPE

    Chicago ist die vom Magnaten Sir Richard Branson, Präsident und Gründer der Virgin Group, auserwählte Stadt, um dort das erste seiner Virgin Hotels zu bauen. Es ist ein Konzept, das auf der Philosophie der Marke basiert, mit einem innovativen Geist, dessen Ziel es ist, dass die Gäste eine einzigartige, persönlich gestaltete Erfahrung haben.

    Hierzu wurde die Rockwell Group Europe eingesetzt, mit Diego Gronda an der Spitze. Es ist ein multidisziplinäres Team mit Sitz in Madrid und über 20 Jahren an Erfahrung im Luxus-Hotelgewerbe, mit Projekten auf der ganzen Welt, wie die Renovierung des Ritz-Carlton South Beach in Miami oder dem Design des Taj Mahal Palace and Tower in Mumbai und das Nobu Hotel in Riad.

    Das ausgesuchte Gebäude ist der alte Sitz der Old Dearborn Bank in Chicago. Ein Gebäude von 1928, das mitten im Herzen der Stadt liegt und als Referenzpunkt für das amerikanische Art déco angesehen wird. Die Renovierung der 26 Etagen, um sie in 250 Zimmer und Gemeinschaftszonen zu verwandeln, wurde durch das charakteristische Designkonzept der Virgin Gruppe beeinflusst. Ein eleganter und klassischer Stil, der bis ins letzte Detail geht und dessen Hauptfunktion die Bequemlichkeit für den Gast ist. Die Verantwortlichen für das Design des Hotels haben zugegeben, „es ist vielleicht nicht das beste Zimmer der Welt, oder das schönste, es ist aber zweifelsfrei das bequemste“.

    Um diesen so markanten Charakter zu erreichen, wurde das Laminat Wet Plus Roble Life (Sonderbestellung) von L’Antic Colonial als Verkleidung für verschiedene Räumlichkeiten des Hotels, wie Zimmer oder Gänge, benutzt. Gleichermaßen finden wir auch die Keramiken Retro Romo Blanco Craquele und Retro Rojo (ein Farbton, der die korporativen Farben von Virgin darstellt), beides eine Sonderbestellung, für die Feuchtzonen des Räume.

    Es stechen auf die Böden aus dem Naturholz Classic Ebano (Sonderbestellung) in der exklusiven Commons Club Bar/Lounge hervor. Dieser Parkett in Ährenform machen diesen Raum, neben der sorgfältig ausgesuchten Möbeln und der Renovierung der historischen hohen Deckentafelung, zum Epizentrum des Halls, welcher den Gast begrüßt und ihn in eine Welt an Erfahrungen im Virgin Hotel in Chicago einführt.

    Um die zeitgenössische und städtische Persönlichkeit von Virgin auszuprägen, wurden Verkleidungen aus Naturholz von L’Antic Colonial in verschiedenen Räumen des Hotels verbaut.

    Das auffälligste Ergebnis sind die Böden der exklusiven Commons Club Bar/Lounge, die Ährenförmig mit dem Naturparkett Classic Ebano von L’Antic Colonial, mit einem speziellen Format (48,26×7,62 cm) verlegt wurde. Es ist eine Verkleidung, die an die traditionellen Böden dieses historischen Gebäudes erinnert.

    Es wurden auch Produkte von L’Antic Colonial in den Zimmern und den Bädern des Hotels benutzt, wo die Verkleidung Wet Plus Roble Life, mit einem speziellen Format von 17,78×119,38 cm verlegt. Für die Feuchtzonen wurde auf eine Kombination des speziellen Verkleidung Retro Romo Blanco Craquele und Retro Rojo, mit der speziellen, korporativen Farbe von Virgin, gesetzt.

  • Casa Sardinera
    Ramón Esteve Estudio
  • Ramón Esteve Estudio

    Casa Sardinera

    Jávea (Alicante) España

    Das Gebäude hat einen nachdrücklich tektonischen Charakter dank der Expressivität der benutzten Materialien. Es ist gelungen, dass sich die Texturen ähneln, dass sie gelegentlich mimetisch sind.

    Ramón Esteve Estudio

    Casa Sardinera ist ein singuläres Haus auf dem Gipfel eines Hügels an der Costa Blanca (Jávea – Alicante), der bis zum Mittelmeer abfällt. Der Ort, der vor einer hübschen Bucht liegt, genießt einen umfassenden Meeresblick, was die Benutzung von großen Sichtbetonwänden motiviert, die in verschiedene Richtungen schießen. Das Panorama bietet den passenden Rahmen zwischen der Architektur und dem Wasser des Schwimmbads, das sich gegen den Horizont abzeichnet. Eine der stimulierendsten Einzigartigkeiten sind die langen Auskragungen der Veranda, die sich durch das Bausystem in die Mauern einfügen, anstatt auf ihnen zu ruhen. So bekommt man einen visuellen Effekt, der fast unmöglich scheint.

    Das Gebäude hat eine große materielle Expressivität, da für den Finish starke Texturen benutzt wurden. Die formelle Abstraktion wird mit einer tellurischen Gegenständlichkeit in einem subtilen Kontrastspiel kombiniert. Unter den benutzten Materialien findet man den Mosaik Paradise Lake Stone Blanco von L’Antic Colonial, mit dem die Außenböden der Schwimmbadzone verkleidet wurden. Der Mosaik wurde mit Platten aus flachem Naturstein mit abgerundeten Kanten benutzt, der den Übergang in diesen Zonen unterstützt. Es sticht auch der Kalkstein Calgary Classico BPT hervor, der ausgewählt wurde, um die Waschtische mit den Waschbecken, die in den Block gehauen wurden, in allen Bädern des Hauses zu verwirklichen. Ein weiteres Material von Porcelanosa Grupo, das wir in Casa Sardinera finden können ist Solid Surface Krion®, mit seiner Farbausführung RAL 1013, das bei den Arbeitsflächen in der Küche und am Grill benutzt wurde.

    Das Projekt, das von Ramón Esteve Estudio durchgeführt wurde, hat eine Vielzahl an Preisen gewonnen, unter anderem für das beste Realisierte Projekt in der letzten Ausführung der 8. Porcelanosa Preise, die am letzten 19. Mai im Hotel Ritz in Madrid verliehen wurden.

    Texto e imágenes: Ramón Esteve Estudio

  • Restaurante Bilbao Berria
    Verno | Consultoría de Diseño
  • Verno | Consultoría de Diseño

    Restaurante Bilbao Berria

    Bilbao (Vizcaya) Spain

    Dieses Projekt stellt eine komplette Renovierung eines Restaurants dar, das eine Referenz im Herzen des Bereiches Bilbao sein möchte.

    Verno | Consultoría de Diseño

    Mit der Idee, ein Referenzlokal im Herzen des Bereichs Bilbao zu erreichen, führte VERNO Designconsulting eine komplette Sanierung des Restaurants Bilbao Berria durch. Bei diesem Projekt in der Straße Ledesma 26 der Hauptstadt Biskayas ermöglicht dieser hufeisenförmige Raum eine flüssige Zirkulation bei jeder Verwendung.

    Bei diesem Projekt wurde eine Kombination aus wärmen Materialien verwendet, darunter wegen des Komforts und Aussehens hervorzuheben der Naturholzboden Eden 1L Brown von L’Antic Colonial. Zusammen mit diesem Parkett schafft das aus dem Gebäude selbst gerettete Gestein schon allein eine emotionale und bequeme Umgebung. Das Parquer Oxford Cognac von Porcelanosa ist das in den Bädern gewählte Material, wegen seiner Ähnlichkeit in Bezug auf die Töne und Formate mit dem Parket Eden 1L Brown. Auf diese Weise wird eine perfekte Kontinuität in allen öffentlichen Bereichen des Restaurants erreicht.

    Sobald diese Umgebung geschaffen wurde, arbeitete man dann mit Stahl, Holz und Spiegeln, die Kollagen in den vertikalen Verblendungen schufen, um einen dynamischen Raum zu erreichen. Diese Elemente zusammen mit einer warmen Beleuchtung und einem sorgfältigen und spezifischen Design de Mobiliars erschufen ein modernes Lokal, das aber seine „klassische“ Zeit nach Art von Bilbao nicht verliert.

    Imágenes y texto: Verno

  • Casa Balint
    Fran Silvestre Arquitectos
  • Fran Silvestre Arquitectos

    Casa Balint

    Bétera (Valencia) Spain

    Der Stil von Fran Silvestre Arquitectos spiegelt sich wieder in diesem Vorschlag, der sich aus elliptischen Linien zusammensetzt, die versuchen, eine Wohnung modernen Stils in der besonderen Topografie eines Golfplatzes zu integrieren. Auf diese Weise werden die Möglichkeiten des Raumes maximiert und die volumetrische Auswirkung auf den Standort minimiert.

    Fran Silvestre Arquitectos

    Das Studio des Architekten aus Valencia ist für dieses eindrucksvolle Wohnhaus in Bétera, Valencia, verantwortlich. Ein Haus in dem das Licht die Hauptrolle spielt, dank des Lichteinfalls auf alle Oberflächen, ein helles weißes Licht.

    Die elliptische Silhouette des Gebäudes verleiht ihm ein aerodynamisches Volumen, das versucht, sich so weit wie möglich in der umgebenden Topografie einzufügen. Die blaue Farbe des beeindruckenden Schwimmbeckens in Form eines Halbmondes, hergestellt mit dem Natursteinmosaik World Blanco Almería (5) 30X30X1 und die verschiedenen Grüntöne des Gartens und der umgebenden Pflanzen bringen einen farbigen Punkt für ein Projekt, bei dem die Materialien von L’Antic Colonial und der Porcelanosa Gruppe ein Wörtchen mitzureden haben.

    Die3 im Außenbereich verwendeten Fußböden für die Terrassen, Treppen und den Rand des Schwimmbeckens ist der Granit Silver Touch (Sonderbestellung) von L’Antic Colonial, während die Form der Fassade mit Hilfe von Solid Surface Krion® Snow White erreicht wurde, installiert auf dem innovativen System hinterlüfteter Fassaden von Butech.

    Hinsichtlich des Innenraumes des Wohnhauses verteilt sich dieser auf drei Ebenen, die einen zentralen Lichthof umrahmen, der den Einfall natürlichen Lichts in alle Bereiche ermöglicht.

    Der privatere Teil des Hauses, mit den verschiedenen Schlafzimmern, befindet sich auf der obersten Ebene. Darin wurde als Fußboden das Naturholzparkett Eden Sand Soft (Sonderbestellung) verwendet.

    Auf der mittleren Ebene befinden sich die Küche und ein großzügiges Wohnzimmer, das in den Garten hinausblickt. Das Naturholzparkett Wood Lovers Soft 42×450 (Sonderbestellung) wurde für diesen Bereich gewählt, während der polierte Marmor Blanco Athenas (spezielles Format) für den Fußboden und die Wände der Nassbereiche eingesetzt wurde.

    Auf der unteren Ebene befindet sich das Untergeschoss, in dem auch das Naturholzparkett Eden Sand Soft (Sonderbestellung) verwendet wurde.

    Zum Schluss wurde der polierte Marmor Blanco Athenas (spezielles Format) als Fußboden und Wandverkleidung der Bäder zusammen mit der Duschwanne Essence aus dem gleichen Material und einer klassischen Oberfläche gewählt.

    Die Küchenmöbel G-475, mattweiß lackiert, von Gamadecor und die Elemente der Kollektionen Lounge und Essence-c von Noken stellen den Rest des Beitrages für die Casa Balin von der Porcelanosa Gruppe dar.

    Ein eindrucksvolles Wohnhaus, das aus den mehr als 3000 Projekten als eines der fünf Finalisten für die Auszeichnung Archdaily “Building of the year 2015, Houses” ausgewählt wurde.

    Fotos: Diego Opazo

  • Son Moll Sentits Hotel & Spa
    3de3 Arquitectes
  • 3de3 Arquitectes

    Son Moll Sentits Hotel & Spa

    Cala Rajada (Mallorca), España

    Son Moll Sentits ist ein kleines Hotel, das an der Küste des Mittelmeeres liegt, mitten in Cala Ratjada, direkt am Strand von Son Moll. 3de3 Arquitectes, zusammen mit der Innenausstatterin Sara Espinosa, sind die Verantwortlichen für das gepflegte und moderne Design des Komplexes.

    3de3 Arquitectes

    Mit dem Ziel einen Raum zu schaffen, in den der Kunde in eine Welt von Sensationen eintauchen kann, hat 3de3 Arquitectes einen Ferienkomplex geschaffen, der die Essenz des Mittelmeeres mit Persönlichkeit und Eleganz überträgt. Ein Hotel & Spa, das auf Grundlage seiner dreieckigen Struktur einen spektakulären Ausblick bietet und die größte Wirkung des mediterranen Sonnenlichts herausholt.

    Das Ergebnis ist “eine dynamische Volumetrie, anregend und mit ausgeprägter Persönlichkeit, die mit der Schlagkraft der Fassaden zur vertikalen Kommunikation kontrastiert“. All das bei maximaler Pflege der Aspekte wie einer sorgfältigen Auswahl der Farben und Texturen.

    Porcelanosa hat das Vergnügen gehabt, dabei mitzuarbeiten und die besten Produkte bezüglich Qualität und Design beizugeben. Das Vorhandensein von Naturmaterialien in diesem Projekt liegt hauptsächlich im Spa-Bereich, wo als Wandverkleidung Globe Brick Bhutan 10x40x1 cm verwendet wurde. Auf der anderen Seite besteht der im Schwimmbecken installierte Boden aus dem Mosaik Paradise Baia Stone Negro (schwarz) 30x30x1cm. Beide Produkte findet man im Katalog von L’Antic Colonial. Genau wie die Wandverkleidung des Duschbereiches, wo die Hauptdarsteller die Mosaike Glacier Moon Metallic und Moon Beige Sandstone sind.

    Hervorzuheben ist auch der eindrucksvolle Tresen der Lobby aus Krion®. Sechs Meter lang aus einem Stück, mit dem Namen des Hotels indirekt beleuchtet. Das gleiche Material der Gruppe Porcelanosa wurde verwendet, um die Bar zu bauen. Ebenso ist der Name der Bar indirekt beleuchtet. Der Rest der in den Zimmern verwendeten Materialien sind die Wandverkleidungen Oxo Line Blanco 31,6×90 cm und Madison Plata 31,6×90 cm, zusammen mit den Fußböden Oxford Antracita (anthrazit) 14,3×90 cm und Oxford blanco (weiß) 14,3×90 cm. Alles von Porcelanosa.

     

    Fotos: Jaime Reina, Gori Salvá und Nando Esteva

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual