Kennenlernen: Nuno Brandão

Nach der Ausbildung an der Fakultät für Architektur der Universität Oporto (FAUP)^beendete Nuno Brandão sein Studiu in Architekturbüro von ‚Herzog & de Meuron‘ in der Schweiz und in Büro von José Fernando Gonçalves e Paulo Providência in Oporto, Portugal.

1998 gründete er sein eigenes Studio, als er die internationale Ausschreibung für die Zentralbibliothek der Fakultät für Sozial- und Humanwissenschaften der Universität Nova in Lissabon gewann. Ebenso wurde ihm der Preis Revelación y Mérito Expresso/SIC 2004 zugestanden.

Aktuell umfasst seine Arbeit sowohl öffentliche Gebäude als auch private Projekte unterschiedlicher Größenordnungen, er entwirft Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie öffentliche Gebäude wie die Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Oporto, die Sporteinrichtungen der gleichen Universität oder das Projekt für die Städtische Bibliothek in Caminha.

Seine persönliche Art, die Architektur zu verstehen, basiert auf einem strengen Minimalismus und plastischem Eindruck sowie auf einer Konzeption auf Grundlage der Geometrie, was praktisch alle seine Arbeiten identifiziert.

Der Raum

Der Vorschlag für den Stand von L’Antic Colonial von Porcelanosa möchte eine häusliche und fließende Umgebung simulieren, in der man den gesamten Bereich erkunden kann, gleichzeitig möchte diese Umgebung aber modern und komfortabel sein.

Der Bereich konzentriert sich um einen polierten „Persian White“-Marmorblock herum, der in seinem Inneren das Bad beherbergt.

Dieses zentrale Element spielt die Hauptrolle im gesamten Bereich, fängt die Aufmerksamkeit ein und organisiert alles. Auf dem Boden, der den Block umgibt, wurde das Naturholzparkett Eden 1L Texture Nut verwendet, begleitet von verschiedenen Marmorelementen, die benutzt werden, um die verschiedenen Funktionen des Raumes zu markieren.

An einer der Seiten finden wir einen Wohnbereich, während sich auf der entgegengesetzten Seite das Schlafzimmer befindet. Die Organisation ist informal und richtet sich an ein eher junges Publikum, ohne auf Bequemlichkeit oder Eleganz zu verzichten.

Um dieses Ambiente Wirklichkeit werden zu lassen, wurden Stücke des englischen Designers Jasper Morrison ausgewählt, dessen Arbeit und Forschung auf dem Bereich Ausstattung sich sehr für die vorgeschlagene Umgebung eignet. Dieses Beiprogramm organisiert und dekoriert das Ambiente.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual