#DAS NOTIZBUCH VON Jaime Sanahuja

Jaime Sanahuja - Sanahuja&Partners - Valencia | Castellón | Ibiza

Auditorium und Kongresspalast in Castellón | Europäisches Zentrum für Unternehmen und Innovation IMPIVA | Casa DE | Sanierung des Palau dels Ossets, Focall | Architektur- und Designbüro sanahuja&partners in Ruzafa |  Augenklinik Quijada, Valencia | Hospital Sant Joan de Deu, Sant Boi, Barcelona |  Bibliothek des Instituto Cervantes, Paris | Notariat AF&S

1 – Wer ist Jaime Sanahuja?

Ich leite das Architekturbüro Sanahuja&Partners. Mein Beruf und meine Leidenschaft ist die Architektur und es gefällt mir, alle Optionen und Möglichkeiten eines Projektes zu erforschen.

2 – Wann haben Sie entdeckt, dass Sie Architekt werden wollten?

Schon als ich noch ganz klein war, denn ich spielte gerne mit Holz und Konstruktionsspielzeug (es gab damals noch kein LEGO) und als man mich fragte, was ich denn später werden wolle, statt Feuerwehrmann oder Astronaut antwortete ich: Architekt.

3 – Eine Referenz in der Architektur…

Carlos Ferrater, ein wunderbarer Architekt und großer Freund.

4 – Wenn nicht Architekt, was würden Sie sonst gemacht haben?

Es fällt mir schwer, mir eine andere Tätigkeit vorzustellen, ich habe nie über einen anderen Weg für mein Leben nachgedacht.

5 – Ein Fehler und eine Tugend.

Mein Fehler ist die Zersplitterung, ich mag es sehr, viele Initiativen und Projekte gleichzeitig zu bearbeiten. Ich glaube, meine größte Tugend ist die Hartnäckigkeit und mein Optimismus.

6 – Wie sieht Ihr Haus aus?

Ich genieße mehrere Lebensräume, nicht nur in einem Haus konzentriert: Eine Wohnung in der Stadt Castellón, in einem Gebäude, das ich für mich entworfen habe, ein restauriertes Landhaus im Landkreis Maestrazgo und ein kleines Loft innerhalb des Studios in Valencia.

7 – Sonntag ist ein Tag zum…

Schlafen, ohne Wecker, nachdenken, lesen, entspannen…

8 – Ein Ort, an dem Sie Inspiration suchen.

Alle Orte, an denen wir arbeiten, sind geeignet, aber ohne Zweifel, mein liebster Ort zum Designen und Projektieren ist das Studio in der Mansarde des Hauses in Maestrazgo.

9 – Welches ist das letzte Buch, das Sie gelesen haben?

E2, von Pam Grout, das die Erschaffung und Potenzialität von Feldern erneuerbarer Energien von den Gedanken und Emotionen her betrachtet.

10 – In 15 Jahren…

Es würde mir gefallen, weiterhin die Leitung meines großartigen Teams zu haben und Räume zu entwerfen, wie dieser für L’Antic Colonial.

11 – Wenn Sie an Architektur denken, was geht Ihnen durch den Kopf…

Die Personen, die Institutionen, die Kunden (die sehr oft in gute Freunde verwandeln), die mit ihren Träumen und Aufträgen die Architektur erst möglich machen.

12 – Bleistift oder PC?

Bleistifte, Buntstifte, Filzstifte, alles was man zum Zeichnen in der Hand halten kann.

13 – Wie würden Sie Ihre Arbeit definieren?

Eine Architektur basierend auf der mediterranen Kultur, mit der Aufmerksamkeit für die Optimierung der Bedingungen des Programms und des Budgets des Kunden, um dessen Erwartungen zu übertreffen.

14 – Ein Projekt, das Sie gern durchführen würden.

Einen Wolkenkratzer, ein Gebäude mit mehr als 100 Metern Höhe (mindestens).

15 – Ihre Meinung über die spanische Architektur.

Auf dem spanischen Panorama exzellent, große Referenzen und einen große Sensibilität für die Projektierung von innovativen architektonischen Lösungen hoher Qualität.

16 – Wie behält man seinen eigenen Stil und erfüllt gleichzeitig die Bedürfnisse der Kunden?

Mehr als über den „eigenen Stil“ spreche ich gern über die Methodik der eigenen Arbeit, tatsächlich erreichen uns viele Aufträge wegen unserer Art der Teamarbeit, im Netz, und unter Ausnutzung der neuen Technologien, Designprogramme und für die Durchführung der Projekte.

17 – Was fällt Ihnen bei der Architektur leicht und was schwer?

Was ich am meisten genieße und war mir deshalb leicht fällt, ist die Intervention in bereits vorhandenen Räumen, in historischen Gebäuden, für die Restaurierung und neuen Wert. Was mit am schwersten fällt ist, ein Projekt als beendet zu erklären, ich meine immer, man könnte noch etwas verbessern, ich bin ein ziemlicher Perfektionist.

18 – Ihr Rezept für Erfolg.

Optimismus, Durchhaltevermögen und Fokussierung.

19 – Welche Rolle spielen natürliche Produkte bei Ihren Projekten?

Es gefällt uns, warme und lichtdurchflutete Räume zu planen, in denen man sich wohlfühlt und das Erlebnis genießt. Dafür wählen wir normalerweise Naturprodukte wie Holz und Stein.  Das sind unsere bevorzugten Materialien, wegen der Gefühle, die sie hervorrufen.

20 – Ihr Star-Produkt von L’Antic Colonial ist…

Wir schätzen die gesamte Forschungsarbeit und die Suche nach Naturmaterialien von L’Antic Colonial, hauptsächlich von Holz bis Stein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual