Cersaie, gestaltet von Ramón Esteve

Cersaie, die wichtigste Schau für Keramik, Architektur und Ausstattung von Bädern in ganz Europa öffnet erneut ihre Pforten. Vom 22. bis 26. September wird Bologna zur Hauptstadt des Designs und natürlich dürfen L’Antic Colonial und die Porcelanosa Gruppe dabei nicht fehlen.
Diese Ausgabe von 2014 ist für die auf Naturmaterialien spezialisierte Firma etwas anderes sein. L’Antic Colonial wollte auf einen der international bekanntesten Architekten und Designern aus Valencia, Ramón Esteve, zählen. Sein multidisziplinäres Büro wurde mit dem Design eines Standes beauftragt, der in diesem Jahr größer im Vergleich zum Vorjahr ist. Ramón Esteve hat einen modularen Raum konzipiert, der in 4 Bereiche unterteilt ist, in denen die neuen Beimöbel für Bäder gezeigt werden, die der Designer selbst mit den Naturmaterialien von L’Antic Colonial geschaffen hat.
Das Studio von Ramón Esteve hat eine Abfolge von monochromatischen Szenen konzipiert, die sich durch Kombinationen verschiedener Steine, Holz und Spiegel definieren, die wegen ihres großen visuellen Effekts ausgewählt wurden. Eine visuelle Tour, die mit den dunkleren Tönen beginnt – Marmor Habana Dark in Kombination mit dem Parkett Manhattan 1L Madison – bis hin zu den hellen Tönen mit dem Marmor Blanco Andes, kombiniert mit der Holzart Eden Texture 1L Almond, über Abstufungen des Marmors in den Zwischentönen Tanger Tobaco und Crema Egeo. So wird der Besucher durch die verschiedenen Szenen geführt, bis er den hellsten Bereich erreicht.
Spiegelwände trennen den Raum in vier Bereiche, während sie gleichzeitig Hintergrund für die als Neuheiten präsentierten Badkollektionen dienen. Diese spiegelnden Wände brechen den Raum auf und schaffen eine unendliche Anzahl von Ebenen, multiplizieren den Raum und führen den Besucher auf seiner Besichtigungstour.
Diese neuen Beimöbel kann man zusammen mit dem Rest der Neuheiten von L’Antic Colonial und dem Rest der Firmen der Gruppe Porcelanosa auf den Stand in der Halle 26 sehen: Stand 296B 198 im Messezentrum Bologna.

Zwei neue Kollektionen:
Faces ist eine Kollektion aus 4 Elementen, die als Gemeinsamkeit das Spiel mit den Ebenen haben, die sich untereinander überschneiden und so verschiedene Facetten schaffen. Ein Standwaschbecken aus einem einzigen Block natürlichen Marmors, ein Waschbecken auf einer Platte und ein Wandwaschbecken mit integriertem Handtuchhalter bilden die Kollektion, zusammen mit einem facettierten Möbel, das ein Waschbecken beinhaltet und sich als ein einziges Element präsentiert.
Diese Kollektion wird in vier Oberflächen präsentiert (Blanco Athenas, Crema Italia, Grey Stone und Brown Stone) sowie in drei neuen Oberflächen aus Naturholz.
Die Kollektion Minim charakterisiert sich durch die Reinheit ihrer Formen und die klaren Linien. Als Basis dient ein Staumöbel, das ein Waschbecken oder eine Arbeitsplatte beinhalten kann. Es wurden verschiedene anpassbare Zusammenstellungen geschaffen, je nach den Bedürfnissen des Raumes. Hervor sticht die monolithische Form, die vollständig mit Stein verkleidet ist. Wir können sie an der Wand hängend oder stehend finden.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual