Piet Boon

Studio Piet Boon

Name des Studios:

Studio Piet Boon

Standort:

Oostzaan, Niederlande

Beschreibung des Studios:

Das Studio Piet Boon ist ein international renommiertes Designbüro, bekannt für seine multidisziplinären Design-Services und sein außergewöhnliches Talent für ausbalancierte Funktionalität, Ästhetik und Individualität, die es in einzigartige Designerlebnisse konvertiert.

Das maßgeschneiderte Gesamtkonzept des Studios Piet Boon verbindet Aufgaben der Architektur, Innenarchitektur und Produktdesign mit dem Kontext eines jeden Projektes, der Kultur und der Umgebung, wobei eine ausgezeichnete Qualität auf weltweitem Niveau abgeliefert wird.

Gegründet durch den Designer und Handwerksmeister Piet Boon (1958) im Jahr 1983, leitet das Studio seine Herkunft von einer Schreinerwerkstatt in Oostzaan (Niederlande) her, das sich zu einem kleinen, auf das Design maßgeschneiderter Wohnhäuser spezialisierten Studio entwickelte. Da er Erfahrung auf dem Gebiet der Konstruktion und Schreinerei zu Anfang seiner Karriere sammelte, entdeckte Boon, dass er zur Realisierung seiner einzigartigen Designvision die volle Verantwortung für ein Designkonzept übernehmen müsste. Das ermöglichte ihm, Schwerpunkte bei Funktionalität, Komfort, Ästhetik, Individualität und Haltbarkeit der äußeren und inneren Bestandteile eines Projektes zu setzen.

Biografie des Chefdesigners:

Piet Boon (1958) begann seine Karriere als Bauunternehmer. Heute – mehr als drei Jahrzehnte  spatter – ist er einer der profiliertesten holländischen Designer. Zusammen mit seinem Geschäftspartner, dem Creative Director Interior & Styling Karin Meyn, führt er ein multidisziplinäres Designstudio: Studio Piet Boon.

Piet Boon wuchs in der Zaanstreek, im Großraum Amsterdam auf, als Mitglied einer eng verbundenen Familie mit drei Söhnen. Wie viele holländische Jungs verbrachten die sportlichen Brüder ihre Zeit meist draußen und speilte4n Fußball. Lange Zeit bemühte sich Boon ein Topsportler zu werden. Über viele Jahre spielte er Wasserpolo in der obersten Liga. Bis heute ist er ein begeisterter Sportler.

1983 gründete Piet Boon seine Baufirma. Nachdem er Erfahrungen auf diesem Arbeitsgebiet bereits früher gesammelt hatte und Frustration bei den Arbeiten anderer empfand, entdeckte er, dass er zur Realisierung seiner einzigartigen Designvision die volle ‚Verantwortung für ein Designkonzept übernehmen musste. Boons unübertroffenes Wissen über Material, seine Einsicht in den Konstruktionsprozess und seine Leidenschaft für schöne Details sowie innovative Lösungen stammen aus diesen Tagen. Über mehr als drei Jahrzehnte hat diese Erfahrung gezeigt, von unschätzbarem Wert für die Qualität seiner Arbeit als Designer zu sein.  Es ermöglicht ihm auch, auf professionellem Niveau mit allen betroffenen Parteien zu kommunizieren: Kunden, Bauträger, Baumeister, Konstrukteure, Architekten und Designer.

Feine technische Einsichten und ein scharfes Auge für maßgeschneiderte ästhetische Details  haben die Arbeiten Piet Boons seit Gründung seiner Firma begleitet. Seine Schwerpunkte Funktionalität, Komfort, Zeitlosigkeit und Haltbarkeit, kombiniert mit einem einzigartigen und maßgeschneiderten Ansatz für jedes Projekt brachte das Ergebnis eines weltweiten Portfolios von Kunden und Zusammenarbeit mit spezialisierten Herstellern und berühmten, weltweit agierenden Marken für exklusive Produkte.

Beschreibung des Ausstellungsraums:

Dieses exklusive und zeitlose Design ermöglicht dem Besucher, sowohl die Möglichkeiten des Natursteins von Porcelanosa und der Designphilosophie des Studios Piet Boon bis auf den Grund zu erleben. Um die volle Aufmerksamkeit auf die Schönheit des Steins zu lenken, setzten wir darauf, das Bad als „unbenutzte Leinwand“ zu gestalten, wo die Wände den Naturstein praktisch umrahmen, als wäre er ein echtes Kunstwerk. Wände und Decke bestehen aus weißem Stuck mit gerundeten Ecken, entlang der Deckenkante sieht man eine gegipste Beleuchtungsleiste, die eine indirekte Beleuchtung liefert. Die in der Mitte angeordnete Badewanne und der steinerne Waschtisch bekommen noch mehr Ausstrahlung durch die darüber angeordneten Strahler ohne Verzierungen.Auch wenn sie sich in ihrer Textur (matt vs. seidenglanz). Form und Größe unterscheiden, so wurde doch der gleiche Stein im gesamten Bad verwendet. Waschbecken, Badewanne, Dusche sowie der Boden bestehen aus beigefarbenem Naturstein. Die Badmöblierung wurde auf ein Minimum beschränkt, was die gesamte Aufmerksamkeit auf die delikaten Details und Akzente der ungewöhnlich hohen Qualität und das Finish des verwendetre4n Materials lenkt.

Im Ausstellungsraum verwendetes Material:

Montreal Classico

 

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual