XXI-International-Exhibition_Antic-Colonial_Ramon-Esteve_13417d14f8_c

Ramón Esteve Estudio

NAME DES STUDIOS

Ramón Esteve Studio | Architektur und Design

STANDORT DES STUDIOS

Madrid (Spanien)

BESCHREIBUNG DES STUDIOS 

Wenn es ein Wort gibt, das das Werk von Ramón Esteve beschreibt, dann ist es Vielseitigkeit. Obwohl er ein Architekturstudium an der Technischen Hochschule für Architektur Madrid im Jahr 1990 abgeschlossen hat, enthält seine Arbeit neben Gebäudedesigns auch Produktdesigns oder Innenraumgestaltung. Üblicherweise arbeitet er mit großen Unternehmen im Bereich Lebensraum zusammen, z. B. Gandia Blasco, Vibia, Vondom, Inclass und Joquer, ein Beleg für die Bedeutung, die ihm im Raumdesign, für das er sogar das Mobiliar kreiert, beigemessen wird.

Seit 2005 verbindet er seine Studioarbeit mit seiner Lehrtätigkeit in der Abteilung für Architekturprojekte der Schule für Architektur Valencia. Ebenso hält er Workshops und Konferenzen über Architektur und Design ab.

In all seinen Arbeiten geht es um die ständige Suche nach der Suche nach Harmonie, Gelassenheit und Zeitlosigkeit. Wenn das Studio ein neues Projekt in Angriff nimmt, versucht es dieses bis ins Äußerste zu kontextualisieren, indem es alle notwendigen Komplemente für ein vollständiges Werk schafft. Die Projekte werden aus einer Idee geboren, einer dynamischen Idee, die den gesamten Prozess vom Ursprung über die Konzeption bis zum Abschluss der Projektdurchführung leitet. Seine Arbeiten stechen hervor, da sie essentielle Wohnräume darstellen, in denen Stein und Holz miteinander verbunden werden. Räume, in denen geometrische Stücke mit dem Einsatz von Licht spielen und dadurch Innen- und Außenbereiche miteinander fusionieren lassen. Diese eigene Architektur- und Designkonzeption hat ihn zum Erfolg geführt und mit diesem zu wichtigen Auszeichnungen wie dem Architekturpreis COACV, dem Architekturpreis Plus 2013 oder dem Goldenen Preis ADCV 2009.

NAME DES AUSSTELLUNGSRAUMS 

Terma

BESCHREIBUNG DES AUSSTELLUNGSRAUMS

Terma sucht seine Inspirationen in natürlichen Räumen, den Wasserthermen, die ihren Ursprung in vulkanischen Aktivitäten haben und von der tektonischen Naturkraft geschaffen wurden. So wird eine ruhige und hedonistische Atmosphäre aus puren und architektonischen Formen erzeugt.

Mit dieser Absicht wird der Raum von runden, prismatischen Rauminhalten umrahmt. Das Licht legt sich über die dreidimensionale Struktur.

Zwei große Mauern aus einem Holzmosaik und Backlit-Steinen, die das Licht durchlassen und den Raum so mit diffusem Licht einrahmen, trennen und verbinden den Raum. Das Innere wird in vertikalen Streifen aus dem Sandstein Desert Sandstone in verschiedenen Tiefen geteilt. Das Licht dringt durch diese Spalte wie ein flüssiges Element.

Das Waschbecken und die Badewanne aus Marmor Habana Dark spielen in diesem Raum die Hauptrolle, während sich die Dusche und das WC in einem privateren Bereich befinden.

Die tellurische Natur des Materials, verbunden mit warmen Tönen, verschmilzt so in einem tektonischen Ambiente.

Die Einheit Terma, wegen des räumlichen Spiels zwischen dem Privaten und Öffentlichen und der Kombination des Materials, hat die Besonderheit, auf verschiedenen Ebenen zu harmonisieren, entweder als Teil eines Schlafzimmers oder in einem größeren Raum integriert.

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual