FSA_ESTUDIO

Fran Silvestre Arquitectos

NAME DES STUDIOS

Fran Silvestre Arquitectos

STANDORT DES STUDIOS

Valencia (Spanien)

BESCHREIBUNG DES STUDIOS 

Fran Silvestre Arquitectos ist ein Studio mit Sitz in Valencia, das im Jahr 2005 von Fran Silvestre gegründet wurde und sich aus einer Gruppe von multidisziplinären Architekten zusammensetzt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Architekturstudiums an der Technischen Hochschule für Architektur Valencia im Jahr 2011 spezialisierte sich Fran Silvestre an der Technischen Universität Eindhoven auf Stadtplanung. Im Anschluss gewann er ein Stipendium und konnte damit im Studio des Pritzker-Architektur-Preis-Siegers von Portugal, Alvaro Siza, arbeiten und arbeitet seitdem immer wieder mit diesem an gemeinsamen Projekten. Zudem ist er seit 2006 Dozent an der Polytechnischen Universität Valencia und seit 2009 an der Europa-Universität.

All seine Projekte haben die Modulation, Seriation und den Einsatz von Licht gemeinsam, was den Projekten eine große Reinheit gibt und für die innovative Materialien und Technologien verwendet werden. Von Anfang an wurde sich auf die Durchführung von Projekten kleineren Maßstabs konzentriert, z. B. das Casa del Atrio (2009) oder das Casa en la Ladera de un Castillo (2010). Außerdem hat das Studio multidisziplinäre Arbeiten realisiert, wie den Silla de Alis (Stuhl von Alis), in Zusammenarbeit mit anderen Studios wie dem von Alfaro Hofmann. Kürzlich hat das Studio gemeinsam mit der Polytechnischen Universität Valencia und dem Technischen Institut für Windenergie (ITE auf Grund seiner spanischen Siglen) einen energieerzeugenden Turm entwickelt, der durch die Nutzung verschiedener erneuerbarer Energiequellen in der Lage ist, eine Stadt zu versorgen.

Die Projekte des Studios wurden in einer Vielzahl von internationalen Fachzeitschriften wie dem Pencil, GG, GA Houses, On-Site oder AV3 veröffentlicht. In diesem Jahr wurde das Studio mit dem Red Dot Award: Product Design 2013 in der Kategorie „Architektur und Stadtgestaltung“ für das Projekt Casa en el Acantilado ausgezeichnet. Außerdem hat es den Preis der MHK-Group (Berlin) für das Casa del Atrio gewonnen und war Finalist im internationalen Wettbewerb für die Fundación de Arquitectura Contemporánea in Cordoba.

NAME DES AUSSTELLUNGSRAUMS 

In natural stone

BESCHREIBUNG DES AUSSTELLUNGSRAUMS

Das Projekt teilt drei physisch freistehende Räume, obwohl diese durch denselben Kern verbunden sind.

Die Materialität unter dem Einsatz einer innovierten Tradition unterstreicht die Vorzüge des Natursteins.

Die Kombination von Struktur und Licht. Drei verschiedene Finishs, Polierungen, gestockt und sandgestrahlt, entfalten ein Spektrum von zehn Strukturen in einer Anordnung von Kontrasten innerhalb der Uniformität. Die Farbwechsel des natürlichen Lichts spiegeln sich in den Außenwänden wider. Das künstliche Licht, das sich in einer Absenkung im Stein befindet, hinterleuchtet diesen. Eine Nachtbeleuchtung mit warmen Tönen, fast goldfarben.

Und zu guter Letzt: die Präzision im Detail. Ohne zu vergessen, dass Architektur im Kleinen groß sein kann.

All dies, der räumliche Anschluss, der Einsatz weniger Materialien, die Integration der Einbauten, des Lichts, die Kontinuität der Zeit, die Wertschätzung der Architektur, die in der Lage ist, diese zu durchdringen, ohne veraltet zu scheinen… all diese Faktoren sind Teil der Arbeiten, die dieses Studio durchführt.

Would you
like us
to inspire your
interior space?

 Professional Individual